Übersicht nach Datum
x

Samstag 02.11.2013 | 9:00-16:00
Baustr. 3-5
Güstrow

Walk-Act Entschleunigung

- eine Frage der Zeit oder eine Frage der Kultur?

Dem Streben nach Verlangsamung liegt die Auffassung zugrunde, dass die gesellschaftliche und vor allem wirtschaftliche Entwicklung in den entwickelten Industriegesellschaften eine Eigendynamik gewonnen habe, die Hektik und sinnlose Hast in alle Lebensbereiche hineintrage und dabei jedes natürliche und insbesondere menschliche Maß ignoriere. (Wikipedia) Entschleunigung in der Fußgängerzone - was passiert, wenn wir der „industrialisierten Lebensgeschwindigkeit“ eine „entschleunigte Gehgeschwindigkeit“ entgegensetzen? Ein theatrales Experiment mit 3 verschiedenen Gruppen in 3 Städten Mecklenburg-Vorpommerns. In einem jeweils eintägigen Theaterworkshop werden spielerisch Elemente des Straßentheaters erprobt und in einem Walk-Act umgesetzt. Ein Informationsflyer und ein Interviewfragebogen werden erstellt. Und dann ab in die Fußgängerzone.

Referent_in: Kim Lukacs und N.N.

Veranstalter: Ökohaus e.V. Rostock und Kinder-Jugend-Kunsthaus Güstrow e.V.

ist eine staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung. Zweck des Vereins ist die Förderung von Bildung und Erziehung mit dem Ziel, Mitmenschen zu ökologischem, sozialem, solidarischem und basisdemokratischem Bewusstsein zu ermutigen und zu befähigen.