Übersicht nach Datum
x

Mittwoch 13.11.2013 | 20.00 Uhr
Koeppenhaus, Bahnhofstr. 4-5
Greifswald

SKYPE MAMA – Erzählungen über Arbeitsemigrantinnen aus der Ukraine

Lesung und Gespräch mit der Herausgeberin Sofia Onufriv, Moderation Vira Makovska.

Wenn die Eltern fortgehen müssen, oft jahrelang, weil es in ihrer Heimat keine Arbeit gibt, wie ergeht es ihren Kindern, die bei ihren Großeltern aufwachsen oder bei nur einem Elternteil? Dieses Schicksal trifft Kinder in der Ukraine, aber auch in Moldawien, in Rumänien oder in Polen. Hunderttausende Mütter sind es in der Ukraine, und das sind vorsichtige Schätzungen, die sich als Arbeitsemigrantinnen im Westen verdingen. "Skype Mama" versammelt Geschichten über das zerrissene Leben in zwei Welten. "Skype Mama", edition.fotoTAPETA 2013, hrsg. von Kati Brunner, Marjana Sawka und Sofia Onufriv. Sofia Onufriv studierte Germanistik und Verlagswesen in Lwiw, ist freiberufliche Kulturmanagerin und Übersetzerin. Vira Makovska ist Fachdidaktikerin für Russisch/Polnisch, Sprachlektorin für Ukrainisch, Slawistik an der Uni Greifswald. 2 & 3 Euro

Veranstalter: Literaturzentrum Vorpommern im Koeppenhaus

Das Literaturzentrum Vorpommern (Trägerverein IKAZ e.V.) organisiert seit zehn Jahren im Koeppenhaus Lesungen, Filme, Vorträge, Konzerte etc.