Übersicht nach Datum
x

fortlaufend ab Montag 28.10.2013 | 10-16 Uhr werktags
Zentrum Kirchlicher Dienste, Alter Markt 19
Rostock

Stille Heldinnen

Afrikas Großmütter im Kampf gegen HIV/Aids

Auch in Afrika wächst die Zahl alter Menschen. Diese vergessene Generation gehört zu den ärmsten der Armen. Ihre Situation wird zusätzlich durch die HIV-Aids-Pandemie verschärft, die nicht zuletzt durch Wanderarbeit entstanden ist. Weil ihre Kinder an Aids sterben, sorgen vor allem Großmütter für die Enkelkinder. Die Hälfte der heute 12 Millionen Aids-Weisen wächst bei ihnen auf. Das führt zu großen sozialen Verwerfungen. Die großformatigen Portraits des Osnabrücker Fotografen Christoph Gödan drücken vor allem eines aus: die Würde dieser Frauen im Kampf gegen die Krankheit. Die Ausstellung läuft vom 28.10.-22.11.2013 in der Galerie im Zentrum kirchlicher Dienste.

Veranstalter: Ökumenische Arbeitsstelle Mecklenburg

Wir begleiten ökumenische Partnerschaften zu Kirchen in Tansania, Rumänien, Ohio, England und Kasachstan und organisieren Bildungsprojekte zu Fragen von Schöpfungsbewahrung, weltweiter Gerechtigkeit und Lebensstilen.

Kooperationspartner: Help Age Deutschland e.V., Osnabrück


ab Dienstag, 29.10.2013 | Öffnungszeiten der Bibliothek
Stadtbibliothek Hans Fallada, Knopfstr. 18-20
Greifswald

Augenzeugen

Über das Wasser nach Europa

Jedes Jahr riskieren Tausende von Menschen bei der Flucht über das Mittelmeer ihr Leben. Trotz schärfster EU-Abschottungspolitik schafft es ein Teil von ihnen bis auf die süditalienische Mittelmeerinsel Lampedusa, Ausgangspunkt für erhoffte Lebensperspektiven. Zurück bleiben die Bootwracks der Gestrandeten. Sie sind eindrückliche Zeugnisse der Flucht. Die Fotoausstellung „Augenzeugen“ zeigt Bilder vom Schiffsfriedhof Lampedusa ergänzt durch die Dokumentation von Einzelschicksalen von Menschen auf der Flucht. Die Ausstellung kann vom 29. Oktober bis 23. November zu den Öffnungszeiten der Bibliothek besichtigt werden. Montag, Dienstag, Freitag 10-18 Uhr Donnerstag 10-20 Uhr Samstag 10-13 Uhr

Veranstalter: Traditionssegler Lovis - B.Ö.E. e.V.

  Die zweimastige Lovis bietet Segelreisen, Bildungsveranstaltungen, Kampagnen und Projekte auf der Ostsee an. Wer mag, kann mit der Crew eigene Idee verwirklichen.  


Donnerstag 07.11.2013 | 19.00
Alter Markt 19
Rostock

Stille Heldinnen

Im Zentrum Kirchlicher Dienste wird am 28.10. eine Ausstellung über "Stille Heldinnen" eröffnet. Stille Heldinnen - das sind Frauen in Südafrika und Tansania, deren Kinder an den Folgen von HIV und Aids verstorben sind und Enkelkinder zurückgelassen haben, um die sich diese Frauen als Großmütter nun kümmern. Und, was geht uns das an? HIV, Aids - das ist doch nicht unser Problem! Oder eben doch? Diese Ausstellung nicht nur anschauen, sondern auch erfahren - das wollen wir an diesem Abend tun. Wir hören von langen, beschwerlichen Wegen, von Eltern, die plötzlich weg sind, und von Kindern, die keine mehr sein können. Doch, bevor wir alle deprimiert nach Hause gehen, wollen wir auch Träume und Wünsche zu Wort kommen lassen, Ziele, die schon erreicht wurden, und solche, die noch auf dem Weg sind.

Veranstalter: ESG (evangelische Studierendengemeinde )

Wir, die ESG (evangelische Studierendengemeinde), sind eine Gemeinde interessierter junger Menschen. An unseren Mittwochabenden in der Petrikirche ist Raum sich einzubringen, Andachten zu feiern und Leute aus anderen Studiengängen kennenzulernen. Regelmäßig gibt es auch Abende  zu einem bestimmten Thema in Gesellschaft, Politik, Kirche und Glauben. Du willst mehr? Besuch uns im Internet: http://www.esg-rostock.de/


Montag 11.11.2013 | 9:00 - 12:00
Zentrum Kirchlicher Dienste; Alter Markt 19
Rostock

Jede Oma zählt

Ein Projekt für Kinder in der Ausstellung "Stille Heldinnen"

Mit Kindern aus Grundschule und Kindergärten wird die Ausstellung "Stille Heldinnen" besucht und unter dem Thema "Jede Oma zählt" ein Projekt durchgeführt, das Kindern die Erfahrungen von Gleichaltrigen aus dem Süden Afrikas nahe bringt und die Leistungen von Großmüttern würdigt. Am Beispielen aus der Ausstellung werden Schicksale von Waisenkindern aus Südafrika und Tansania angeschaut und besprochen. Omas aus dem Süden und Südosten Afrikas werden vorgestellt und ihre Geschichte und Geschichten mit denen der Großmütter der teilnehmenden Kindern verglichen.

Referent_in: Ines Wassermann

Veranstalter: Gesellschaft für solidarische Entwicklungszusammenarbeit Mecklenburg-Vorpommern (GSE) e.V.

Als Landesstelle für Globales Lernen in Mecklenburg-Vorpommern ist die GSE seit über 20 Jahren eine feste Größe in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit im Bundesland. Mit mehreren langjährigen Projekten, die Bildung für nachhaltige Entwicklung in Schule und Kindergarten unseres Bundeslandes einbringen, hat die GSE sowohl auf dem Gebiet der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen als auch auf dem Gebiet der Fortbildung von Lehrer_innen, Erzieher_innen und Multiplikator_innen sehr viel Erfahrung gesammelt.  

Kooperationspartner: Zemtrum Kirchlicher Dienste Rostock