Übersicht nach Datum
x

Donnerstag 31.10.2013 | 20:00
Peter-Weiss-Haus, Doberaner Str. 21
Rostock

Armutszeugnis – Warum heute mehr Menschen hungern als 20 Jahre zuvor

Lesung und Diskussion mit Prof. Dr. Asit Datta

In der Entwicklungspolitik ist viel erreicht. Die Sterblichkeitsrate von Kleinkindern ist erheblich gesunken, die Einschulungsrate erheblich gestiegen, die Lebenserwartung auch. Aber dennoch sterben täglich immer noch ca. 25.000 Menschen, also die Bevölkerung einer Kleinstadt, davon 11.000 Kinder unter fünf Jahren, an Hunger oder Folgekrankheiten. Wer überlebt, ob als Kind oder Erwachsener, ist nicht selten für sein Leben geschädigt. Im Jahr 2000 hatte die UN-Vollversammlung als Millenniumsziel verkündet, bis 2015 die Zahl der Menschen, die unter Hunger und Armut leiden, zu halbieren. Dieses Ziel wird nicht erreicht. Warum? "Armutszeugnis" erklärt die Hintergründe und zeigt Wege hinaus aus der täglichen Katastrophe.

Referent_in: Prof. Dr. Asit Datta

Veranstalter: Soziale Bildung e.V.

Soziale Bildung e.V. ist Träger mehrerer Projekte im Bereich der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung mit den Schwerpunkten Interkulturelle Bildung, Globalisierung, Gentechnik, Erinnerungspolitik, Rechtsextremismus, Freie Kooperation.  

Kooperationspartner: im Rahmen des Politischen Donnerstags