Übersicht nach Datum
x

Samstag 16.11.2013 | 10:00-17:00
SiebenGiebelHof
Drenkow

Vertikale Mobilität

Kletterworkshop mit Cécile Lecomte am 16./17. November

Entwicklungspolitisches Engagement kennt viele Aktionsformen. Oft ist es ein probates Mittel, auf Misstände mit spektakuläreren Aktionen als mit Vorträgen oder Lobbyarbeit hinzuweisen. Wenn Flüchtlinge abgeschoben werden oder wenn bei Gipfeltreffen die Nahrungsmittelsouveräntät anderer Staaten untergraben wird, kann es hilfreich sein, gut klettern zu können, z.B. um ein Transparent an einem zentralen Ort zu entrollen. In dem zweitägigen Workshop schnuppern die Teilnehmenden in verschiedene Klettertechniken hinein, u.a. Baumklettern, Walkway, Abseilen, Mastklettern. Nach dem Workshop sind die Teilnehmenden keine ausgebildeten Kletter_innen, entwickeln aber ein Gefühl dafür, ob sie ihre Fähigkeiten vertiefen wollen. Teilnahmebeitrag nach eigenem Ermessen (Richtwert: 20-50 Euro), Anmeldung: schwartz@eine-welt-mv.de

Referent_in: Cécile Lecomte

Veranstalter: Attac Rostock-Güstrow

Wir setzen uns ein für eine ökologische, solidarische und friedliche Weltwirtschaftsordnung. Der gigantische Reichtum dieser Welt muss gerecht verteilt werden. Attac ist die französische Abkürzung für “Vereinigung zur Besteuerung von Finanztransaktionen im Interesse der BürgerInnen”. Ausgehend von der ursprünglichen Forderung, die so genannte Tobin-Steuer (eine Steuer zur Eindämmung kurzfristiger Börsenspekulation) international einzuführen, befassen wir uns inzwischen mit der gesamten Bandbreite der Probleme neoliberaler Globalisierung. Als Bildungsbewegung mit Aktionscharakter und Expertise bieten wir dazu fundierte Analysen sowie klare und vermittelbare Forderungen.


Samstag 16.11.2013 | 20:00
SiebenGiebelHof
Drenkow

Ein Augenblick Freiheit

Leben ist mehr als nur Sein - Film und Diskussion

Es gibt für Flüchtlinge kaum legale Wege nach Europa. Der Film "Ein Augenblick Freiheit" ist ein in österreichisch-französisch-türkischer Koproduktion hergestelltes Filmdrama und der erste Kinospielfilm des österreichisch-iranischen Regisseurs Arash Riahi. Der Film, der von unterschiedlichen Schicksalen erzählt, wurde international mehrfach ausgezeichnet. Drei Flüchtlingsgruppen aus dem Iran, darunter zwei Kurden, flüchten mit Hilfe von Schleppern und Lotsen, teils zu Fuß, teils mit Pferden, teils mit dem Auto, über das iranisch-türkische Grenzgebirge in die Türkei. In einem heruntergekommenen Hotel kreuzen sich deren Wege erstmals, der Film erzählt von deren unterschiedlichen Fluchtmotiven, Auswanderungszielen, Vorstellungen von der Zukunft und den vielfältigen Hindernissen, die der weiteren Emigration nach Deutschland im Wege stehen.

Veranstalter: Attac Güstrow-Rostock

Wir setzen uns ein für eine ökologische, solidarische und friedliche Weltwirtschaftsordnung. Der gigantische Reichtum dieser Welt muss gerecht verteilt werden. Attac ist die französische Abkürzung für “Vereinigung zur Besteuerung von Finanztransaktionen im Interesse der BürgerInnen”. Ausgehend von der ursprünglichen Forderung, die so genannte Tobin-Steuer (eine Steuer zur Eindämmung kurzfristiger Börsenspekulation) international einzuführen, befassen wir uns inzwischen mit der gesamten Bandbreite der Probleme neoliberaler Globalisierung. Als Bildungsbewegung mit Aktionscharakter und Expertise bieten wir dazu fundierte Analysen sowie klare und vermittelbare Forderungen.

Kooperationspartner: SiebenGiebelHof